Prof. Dr Thierry Godel und Prof. em. Dr. José Hurtado Pozo signieren die aktualisierte Auflage ihres Werkes.

Das Buch « Droit pénal général » (Allgemeines Strafrecht) richtet sich an Studierende der rechtswissenschaftlichen Fakultäten sowie an Berufspraktizierende. Es stellt in komprimierter Form die grundlegenden Begriffe und Konzepte des Allgemeinen Teils des Schweizer Strafgesetzbuchs dar. Diese vierte, ergänzte und aktualisierte Auflage bietet klare und schnelle Antworten auf Fragen, die sich während des Studiums und in der täglichen Anwendung des allgemeinen Strafrechts ergeben.

Die Theorie, die auf die wichtigste Rechtsprechung verweist, wird von zahlreichen Beispielen und Tabellen begleitet, die die dargestellten Konzepte und ihre Beziehungen veranschaulichen sowie zusammenfassen. Der Einfluss der Autorinnen und Autoren des deutschen Strafrechts, die Kontroversen in der Lehre und die Wendungen in der Rechtsprechung werden hervorgehoben. Verweise auf aktuelle Themen sollen die Leserinnen und Leser für die übergreifenden Aspekte des Strafrechts und dessen praktische Bedeutung sensibilisieren.

Das Buch enthält eine Methodik zur Lösung von Strafrechtsfällen, ein dichtes Strafrechtslexikon und ein alphabetisches Verzeichnis der deutschen Begriffe. Die allgemeinen und speziellen Bibliografien ermöglichen eine sofortige Suche nach den wichtigsten Quellen je nach behandelter Thematik.

Es handelt sich um das erste Werk zum Strafrecht, das die integrative Schreibweise verwendet.

Verlag: Schulthess

Photo de Cathrine Konopatsch

Prof. Dr. Cathrine Konopatsch ist neu Mitglied in der Eidgenössischen Spielbankenkommission

Recht Weiterlesen

Der vierte Band der Reihe «Der Notar im Kanton Wallis / Le notaire en Valais» ist ab sofort erhältlich

Recht Weiterlesen

Forschungsassistierende/r und/oder Postdoctorand/in in Staats- und Verwaltungsrecht (40 - 75 %)

Recht Weiterlesen

Neue Datenquellen für ein besseres Raummanagement im Wallis: Anwendungsfall für den Tourismus und der rechtliche Rahmen

Recht Weiterlesen

UN-Sonderberichterstatter für extreme Armut und Menschenrechte, dankt Prof. Dr. Nicolas Bueno für seine Forschung über das Recht auf angemessene Entlöhnung

Recht Weiterlesen