Certificate of Advanced Studies in Datenschutz - Unternehmen , 10 ECTS

5 Monate
~ 15 Stunden / Woche
Deutsch
Februar / September
CHF 6400.-
Flyer herunterladen
In wenigen Worten

Die Digitalisierung der Gesellschaft und der technologische Fortschritt führen zur Schaffung und Verwaltung einer Vielzahl von Daten. Bekannte Begriffe wie Informationspflicht, Widerrufsrecht, Datenauslagerung, Bearbeitungsregister, Auslandsüberweisungen, Genehmigungen, Sicherheit, Revisionen, Freizügigkeitsrecht begegnen uns dabei. Sowohl in der Schweiz als auch im Ausland ist die Gesetzgebung im Bereich des Datenschutzes im Wandel.

Mehr dazu

Wort der wissenschaftlichen Leiterin Dr. iur. Alice Reichmuth Pfammatter

«Warum Datenschutz wichtig ist? Täglich bearbeiten alle Akteure unserer Gesellschaft unzählige Personendaten, so auch Ihre Geschäftspartner, Versicherungen oder die öffentlichen Verwaltungen. Wir alle bearbeiten Daten und tauschen sie aus. In unserer Gesellschaft sind Daten zu einem der wichtigsten Güter geworden. Es ist daher für Sie, wie auch für mich, wichtig, bei der Datenbearbeitung transparent zu sein und die Persönlichkeitsrechte aller betroffenen Personen zu beachten. Unternehmen wie auch die öffentlichen Verwaltungen brauchen vermehrt Datenschutzverantwortliche und Delegierte, die über die technischen und juristischen Kenntnisse im Datenschutzrecht verfügen. Mit dem Certificate of Advanced Studies (CAS) der FernUni Schweiz verfügen Sie über eine umfassende Weiterbildung im Datenschutz, welche berufsbegleitend absolviert werden kann.»

Anmerkung: bei der Fachrichtung «Unternehmen und Verwaltung» wird in einem zusätzlichen Modul das Thema «Besonderheiten der öffentlichen Verwaltung» behandelt.

Zur Seite des CAS in Datenschutz - Unternehmen und Verwaltung

  • Portraitfoto von Daniela Fábián Masoch Daniela Fábián Masoch
  • Portraitfoto von Dr. Alice Reichmuth PfammatterDr. Alice Reichmuth Pfammatter
  • Portraitfoto von Catherine Lennman Catherine Lennman
  • Markus Brönnimann
  • Michal Jan Cichocki

Warum eine Weiterbildung im Bereich Datenschutz?

Das Inkrafttreten der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) im Jahr 2018 und die Revision des Schweizer Datenschutzgesetzes (DSG) im Jahr 2020 tragen wesentlich dazu bei, das Bewusstsein für die Notwendigkeit des Datenschutzes für alle Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen zu verschärfen. In einer Zeit, in der die technologische Entwicklung es ermöglicht, immer mehr Daten zu erzeugen, ist es unerlässlich, ihre Erstellung und Nutzung zu regeln, um Missbrauch zu vermeiden und die Rechte des Einzelnen zu gewährleisten. Die Rolle des Datenschutzverantwortlichen ist wichtiger denn je.

Um der neuen europäischen und der neuen schweizerischen Gesetzgebung (in Revision) gerecht zu werden, hat die FernUni Schweiz mit der Unterstützung von Dr. iur. Alice Reichmuth Pfammatter, Doktorin der Rechtswissenschaften und Datenschutzspezialistin, ein «Certificate of Advanced Studies (CAS) Datenschutz» entwickelt. 

Dieses CAS richtet sich an Mitarbeitende von Unternehmen oder der öffentlichen Verwaltung, die personenbezogene Daten verarbeiten, und/oder an Alumni einer Universität oder Fachhochschule, die sich im Bereich des Datenschutzes spezialisieren möchten. Die ausschliesslich online angebotene Weiterbildung wurde von Experten/-innen speziell für Vollzeitbeschäftigte konzipiert und bietet den Studierenden maximale Flexibilität.

An wen richtet sich die Weiterbildung im Datenschutz?

Das CAS richtet sich an Personen, die ihre Kenntnisse vertiefen oder neue Kompetenzen im Bereich Datenschutz erlangen möchten:

  • Absolventinnen und Absolventen mit einem Bachelor- oder Master-Abschluss einer Universität oder Hochschule in Rechtswissenschaften oder Informatik
  • Juristen/innen, Rechtsanwälte/innen und Rechtsspezialisten/innen
  • Datenschutzbeauftrage oder -Delegierte eines Unternehmens oder der öffentlichen Verwaltung (Bund, Kantone und Gemeinden)
  • IT-Spezialisten/innen
  • Mitarbeitende eines Unternehmens, die für personenbezogene Daten zuständig sind
  • Mitarbeitende einer öffentlichen Verwaltung, die für personenbezogene Daten zuständig sind

Was sind die Vorteile eines CAS Datenschutz?

  • Maximale Flexibilität: Das CAS Datenschutz wird ausschliesslich online durchgeführt. So können Sie bestimmen, wo und wann Sie studieren möchten.
  • Berufsbegleitende Weiterbildung: Dank des flexiblen Online-Studiums können Sie berufsbegleitend studieren.
  • Praxisorientierte Weiterbildung: Die Studieninhalte werden von anerkannten Datenschutz- und Fachexperten/-innen gelehrt. Unsere Dozierenden kennen nicht nur die neuesten theoretischen und gesetzlichen Anforderungen auf dem Gebiet des Datenschutzes, sondern auch deren Anwendung in der Praxis und der Gesetzgebung.
  • Gelerntes im Beruf direkt einbringen: Die Weiterbildung vermittelt Ihnen die neusten Fähigkeiten und Kenntnisse, die Sie direkt in Ihrer beruflichen Tätigkeit anwenden können.
  • Einzigartiges Zusatzmodul, welches explizit für die öffentliche Verwaltung entwickelt wurde.
  • Bessere berufliche Perspektiven dank einer praxisorientierten Weiterbildung in einem unverzichtbaren Bereich für Unternehmen und Verwaltungen.
  • Sie erhalten ein national und international anerkanntes Zertifikat (ECTS, Bologna-System).

Welche Fähigkeiten und Fachkenntnisse können erworben werden?

Durch das CAS Datenschutz erwerben Sie folgende Fähigkeiten und Fachkenntnisse:

  • Identifikation der Datenschutzgrundsätze, der Akteure und ihre Rollen
  • Definition und Identifikation der Pflichten der Datenschutzbeauftragten sowie die Grenzen dieser Pflichten
  • Kenntnisse der rechtlichen Rahmen in Bezug auf die Betroffenenrechte und die damit verbundenen Rechtsmittelverfahren
  • Kenntnisse der verschiedenen Datenschutzbehörden und ihre Befugnisse (Kantone, Bund, Europa)
  • Kenntnisse über die verschiedenen Sanktionsmöglichkeiten und deren Verfahren
  • Kenntnisse über die Bedeutung der Informationsverwaltung und IT-Sicherheit innerhalb eines Unternehmens
  • Kenntnisse über die verschiedenen IT-Sicherheitsstandards und deren Anwendbarkeit
  • Kenntnisse über die in der öffentlichen Verwaltung geltenden Grundrechte und Regeln
  • Kenntnisse über die in der öffentlichen Verwaltung geltenden Bestimmungen über den Schutz der Privatsphäre, das Amtsgeheimnis, das Legalitätsprinzip, die Archivierung, die Datenschutzfolgenabschätzung und die Vorabkonsultation

Nach dem Abschluss verfügen Sie über alle wichtigen Kenntnisse und Fähigkeiten, die Sie benötigen, um in einem Unternehmen oder in einer öffentlichen Verwaltung verantwortungsvoll mit personenbezogenen Daten umzugehen. Dieses CAS ermöglicht Ihnen, sich auf die Position der/des Datenschutzbeauftragten in Ihrem Unternehmen oder in der öffentlichen Verwaltung zu bewerben.

Perspektiven nach dem CAS Datenschutz

Nach dieser Weiterbildung sind Sie in der Lage, sich auf die Position des Datenschutzverantwortlichen in Ihrem Unternehmen oder in der öffentlichen Verwaltung zu bewerben.

Unsere fachkundigen Referierenden stellen Ihnen ihr ganzes Wissen zum Thema Datenschutz zur Verfügung. Das umfassende Lehrprogramm vermittelt Ihnen einen Einblick in alle Aspekte des Datenschutzes, von den rechtlichen Grundlagen über die Pflichten der Datenschutzverantwortlichen bis hin zu den technischen Sicherheitsmerkmalen.

Studienmodell

Die FernUni Schweiz bietet das CAS Datenschutz zu 100 % online an. Zweimal im Monat treffen Sie sich mit Ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen und mit den Dozierenden für einen Austausch im virtuellen Klassenraum. Die virtuellen Klassen (max. 15 Personen) beinhalten neben Inputreferaten auch geleitete Gruppenarbeiten, das Bearbeiten von praxisbezogenen Fallbeispielen und Übungen unter Anleitung der Dozierenden. Auf unserer E-Learning-Plattform Moodle finden Sie alle Lernmittel, Aufgaben und Übungen, Modulvideos der Dozierenden und Übungsquiz, die Ihnen für das Selbststudium zum Download zur Verfügung stehen.

Studienaufwand

Jedes Modul dauert einen Monat und wird mit 2 ECTS-Credits (European Credit Transfer System) zertifiziert, was einen Studienaufwand von ca. 50 Stunden pro Modul entspricht.

  • Das CAS Datenschutz, Fachrichtung Unternehmen besteht aus fünf Modulen und dauert fünf Monate.
  • Das CAS Datenschutz, Fachrichtung Unternehmen und Verwaltung besteht aus sechs Modulen und dauert sechs Monate.

Das «CAS Datenschutz» wird zwei Mal jährlich im Frühlings- und Herbstsemester angeboten. Die virtuellen Klassen finden pro Modul zwei Mal im Monat an einem Dienstagabend zwischen 18:00 und 19:30 Uhr statt.

Zulassungsbedingungen

Um das «CAS Datenschutz» absolvieren zu können, müssen Sie die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Bachelor-Abschluss einer Universität oder Hochschule im Gebiet der Rechtswissenschaften oder der Informatik oder ein gleichwertig anerkannter Abschluss.
  • Berufserfahrungen im Bereich Datenschutz.
  • Die Weiterbildung wird in Deutsch durchgeführt. Fliessende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sind Voraussetzung. Es liegt in Ihrer Verantwortung, sicherzustellen, dass Sie über die erforderlichen Fähigkeiten verfügen.

Weitere Voraussetzungen

Kosten

  • CAS Datenschutz – Unternehmen (10 ECTS): CHF 6'400
  • CAS Datenschutz – Unternehmen und Verwaltung: (12 ECTS): CHF 7'000

Vor Beginn des Weiterbildungsprogrammes erhalten Sie eine Rechnung mit den Zahlungsfristen und der Bankverbindung.

Rabatte

Für unsere FernUni Schweiz Alumni, Partnermitglieder/innen und neu auch für Frühbucher/innen gewähren wir einen Rabatt von 10 % auf die Studiengebühren.

Profitieren Sie vom Early Bird Rabatt und melden Sie sich bis zum 20. Dezember 2022 an*.

*Es gilt das Versanddatum der datierten und signierten Anmeldebestätigung, um den Early Bird Rabatt geltend zu machen, zudem ist dieser nicht mit anderen Rabatten kumulierbar.

Stimmen zum Fernstudium

Weitere Testimonials
Portrait de Jürg Schmutz
Jürg Schmutz

Student Weiterbildung CAS Datenschutz
Staatsarchivar des Kantons Luzern

«Vor ein paar Jahren habe ich an der FernUni Schweiz bereits einige Semester Recht studiert. Aufgrund eines Stellen- und Funktionswechsels musste ich damals diesen Studiengang abbrechen, aber es war mir klar, dass dies die Form ist, in der ich, wenn überhaupt, noch einmal studieren würde.

Ein Staatsarchiv steckt voller Personendaten. Diese Daten sind grundsätzlich gut geschützt, dürfen aber unter bestimmten Bedingungen auch an gewisse Personen herausgegeben werden, während sie für andere gesperrt bleiben müssen. Um die Interessen der verschiedenen Anspruchsgruppen wie Datenproduzenten, Betroffene, Forschende oder Medienschaffende besser fundiert abwägen zu können, habe ich mich entschlossen, das CAS Datenschutz der FernUni Schweiz zu absolvieren. 

Neben meiner Vollzeitstelle kommt für eine solche Weiterbildung nur ein Fernstudium in Frage, das mir grösstmögliche Freiheit bei der Gestaltung meiner Studienzeit bietet. Klar strukturierte Lernzeiten, Selbstdisziplin und das Verständnis der Familie für ausgefüllte Abende sind unabdingbare Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium. Das erstere bietet mir die FernUni Schweiz, für die übrigen Bedingen sorgen der Arbeitgeber, meine Frau und ich selbst.

Mit Lernvideos, regelmässigen virtuellen Klassen und zeitlich gut verteilten, Leistungsnachweisen bietet der Kurs eine gute Mischung aus Struktur und Selbständigkeit, aus Druck und Freiheit, die es mir ermöglicht, die Lerninhalte weitgehend selbstbestimmt durchzuarbeiten und ohne allzu grossen Druck die gesetzten Ziele zu erreichen. Ich kann daher sowohl die Weiterbildung «CAS Datenschutz» der FernUni Schweiz als auch die Form, in der es durchgeführt wird, für Leute in meiner Situation empfehlen.»

Mehr über den CAS Datenschutz erfahren 

Weiterlesen

Noch Fragen?

Unser Team Weiterbildung ist für Sie da!