Certificate of Advanced Studies in Datenschutz - Unternehmen und Verwaltung, 12 ECTS

1 Semester
~ 12 Stunden / Woche
Deutsch
Frühjahrssemester
Herbstsemester
CHF 7000.-
Flyer herunterladen
In wenigen Worten

Täglich wird eine Vielzahl von Daten erschaffen, verarbeitet, archiviert und ausgetauscht. In der heutigen Gesellschaft sind Daten zu einem der wichtigsten Güter geworden, sowohl in der Schweiz wie auch im Ausland. Deshalb braucht es für Unternehmen wie auch für die öffentlichen Verwaltungen vermehrt Datenschutzverantwortliche und Delegierte, die über die technischen und juristischen Kenntnisse im Datenschutzrecht verfügen.

Mehr dazu

Das Certificate of Advanced Studies (CAS) Datenschutz gibt einen umfassenden Einblick in alle Aspekte des Datenschutzes – von den rechtlichen Grundlagen und den Bearbeitungsgrundsätzen über die Pflichten der Datenschutzbeauftragten bis hin zu den technischen Sicherheitsmerkmalen.

Befassen Sie sich vertieft mit dem revidierten Schweizer Datenschutzgesetz (rev. DSG), der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie weiteren internationalen Datenschutzgesetzen und -Konventionen und setzen Sie gezielt Ihre erworbenen Kenntnisse in Ihrem Unternehmen oder in der öffentlichen Verwaltung ein.

Mit dem CAS der FernUni Schweiz verfügen Sie über eine umfassende Weiterbildung im Datenschutz, welche berufsbegleitend absolviert werden kann.

Anmerkung: Sie können auch nur die ersten fünf Module belegen. Sie verzichten dann auf Modul 6, welches sich mit den Besonderheiten der öffentlichen Verwaltung befasst.

Zur Seite des CAS in Datenschutz - Unternehmen

Lehrteam

    Porträtfoto von Daniela Fábián Masoch

    lic.iur. Daniela Fábián Masoch

    Porträtfoto von Alice Reichmuth Pfammatter

    Dr. Alice Reichmuth Pfammatter

    Porträtfoto von Catherine Lennman

    Catherine Lennman

    Markus Brönnimann

    lic.rer.publ.HSG Corinne Suter Hellstern

    Rechtsanwalt Michal Jan Cichocki

Warum eine Weiterbildung im Bereich Datenschutz?

Das Inkrafttreten der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) im Jahr 2018 und die Revision des Schweizer Datenschutzgesetzes (DSG) im Jahr 2020 tragen wesentlich dazu bei, das Bewusstsein für die Notwendigkeit des Datenschutzes für alle Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen zu verschärfen. In einer Zeit, in der die technologische Entwicklung es ermöglicht, immer mehr Daten zu erzeugen, ist es unerlässlich, ihre Erstellung und Nutzung zu regeln, um Missbrauch zu vermeiden und die Rechte des Einzelnen zu gewährleisten. Die Rolle des Datenschutzverantwortlichen ist wichtiger denn je.

Um der neuen europäischen und der neuen schweizerischen Gesetzgebung (in Revision) gerecht zu werden, hat die FernUni Schweiz mit der Unterstützung von Dr. iur. Alice Reichmuth Pfammatter, Doktorin der Rechtswissenschaften und Datenschutzspezialistin, ein «Certificate of Advanced Studies (CAS) Datenschutz» entwickelt. 

Dieses CAS richtet sich an Mitarbeitende von Unternehmen oder der öffentlichen Verwaltung, die personenbezogene Daten verarbeiten, und/oder an Alumni einer Universität oder Fachhochschule, die sich im Bereich des Datenschutzes spezialisieren möchten. Die ausschliesslich online angebotene Weiterbildung wurde von Experten/-innen speziell für Vollzeitbeschäftigte konzipiert und bietet den Studierenden maximale Flexibilität.

An wen richtet sich die Weiterbildung im Datenschutz?

Das CAS richtet sich an Personen, die ihre Kenntnisse vertiefen oder neue Kompetenzen im Bereich Datenschutz erlangen möchten:

  • Absolventinnen und Absolventen mit einem Bachelor- oder Master-Abschluss einer Universität oder Hochschule in Rechtswissenschaften oder Informatik
  • Juristen/innen, Rechtsanwälte/innen und Rechtsspezialisten/innen
  • Datenschutzbeauftrage oder -Delegierte eines Unternehmens oder der öffentlichen Verwaltung (Bund, Kantone und Gemeinden)
  • IT-Spezialisten/innen
  • Mitarbeitende eines Unternehmens, die für personenbezogene Daten zuständig sind
  • Mitarbeitende einer öffentlichen Verwaltung, die für personenbezogene Daten zuständig sind

Was sind die Vorteile eines CAS Datenschutz?

  • Maximale Flexibilität: Das CAS Datenschutz wird ausschliesslich online durchgeführt. So können Sie bestimmen, wo und wann Sie studieren möchten.
  • Berufsbegleitende Weiterbildung: Dank des flexiblen Online-Studiums können Sie berufsbegleitend studieren.
  • Praxisorientierte Weiterbildung: Die Studieninhalte werden von anerkannten Datenschutz- und Fachexperten/-innen gelehrt. Unsere Dozierenden kennen nicht nur die neuesten theoretischen und gesetzlichen Anforderungen auf dem Gebiet des Datenschutzes, sondern auch deren Anwendung in der Praxis und der Gesetzgebung.
  • Gelerntes im Beruf direkt einbringen: Die Weiterbildung vermittelt Ihnen die neusten Fähigkeiten und Kenntnisse, die Sie direkt in Ihrer beruflichen Tätigkeit anwenden können.
  • Einzigartiges Zusatzmodul, welches explizit für die öffentliche Verwaltung entwickelt wurde.
  • Bessere berufliche Perspektiven dank einer praxisorientierten Weiterbildung in einem unverzichtbaren Bereich für Unternehmen und Verwaltungen.
  • Sie erhalten ein national und international anerkanntes Zertifikat (ECTS, Bologna-System).

Perspektiven nach dem CAS Datenschutz

Nach dieser Weiterbildung sind Sie in der Lage, sich auf die Position des Datenschutzverantwortlichen in Ihrem Unternehmen oder in der öffentlichen Verwaltung zu bewerben.

Unsere fachkundigen Referierenden stellen Ihnen ihr ganzes Wissen zum Thema Datenschutz zur Verfügung. Das umfassende Lehrprogramm vermittelt Ihnen einen Einblick in alle Aspekte des Datenschutzes, von den rechtlichen Grundlagen über die Pflichten der Datenschutzverantwortlichen bis hin zu den technischen Sicherheitsmerkmalen.

Studienmodell

Die FernUni Schweiz bietet das CAS Datenschutz zu 100 % online an. Zweimal im Monat treffen Sie sich mit Ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen und mit den Dozierenden für einen Austausch im virtuellen Klassenraum. Die virtuellen Klassen beinhalten neben Inputreferaten auch geleitete Gruppenarbeiten, das Bearbeiten von praxisbezogenen Fallbeispielen und Übungen unter Anleitung der Dozierenden. Auf unserer E-Learning-Plattform Moodle finden Sie alle Lernmittel, Aufgaben und Übungen, Modulvideos der Dozierenden und Übungsquiz, die Ihnen für das Selbststudium zum Download zur Verfügung stehen.

Lernaufwand

Jedes Modul dauert einen Monat und erfordert ein Lernaufwand von ca. 50 Stunden. Ein Modul wird mit 2 ECTS-Credits zertifiziert.

  • Das CAS Datenschutz, Fachrichtung Unternehmen besteht aus fünf Modulen und dauert fünf Monate, was einen Studienaufwand von etwa 250 Stunden entspricht.
  • Das CAS Datenschutz, Fachrichtung Unternehmen und Verwaltung besteht aus sechs Modulen und dauert sechs Monate, was einen Studienaufwand von 300 Stunden entspricht.

Das «CAS Datenschutz» wird zweimal jährlich angeboten: im Februar und im September. Sie absolvieren ein Modul pro Monat.

Zulassungsbedingungen

Um das «CAS Datenschutz» absolvieren zu können, müssen Sie die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Bachelor-Abschluss einer Universität oder Hochschule im Gebiet der Rechtswissenschaften oder der Informatik oder ein gleichwertig anerkannter Abschluss.
  • Berufserfahrungen im Bereich Datenschutz.
  • Die Weiterbildung wird in Deutsch durchgeführt. Fliessende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sind Voraussetzung. Es liegt in Ihrer Verantwortung, sicherzustellen, dass Sie über die erforderlichen Fähigkeiten verfügen.

Stimmen zum Fernstudium

Portrait de Sam Vuilleumier
Sam Vuilleumier

Absolvent CAS Datenschutz
Spezialist für Sicherheit und Datenschutz für den Kanton Waadt

«Datenschutz ist ein Thema, das enorm an Bedeutung gewinnt. Die Revision des Schweizer Datenschutzgesetzes (DSG) bringt zahlreiche Änderungen mit sich, so auch in der kantonalen Gesetzgebung. Als Mitarbeiter einer öffentlichen Verwaltung müssen wir diese selbstverständlich beachten, um den Schutz der Daten der Bevölkerung zu gewährleisten und damit ihr Vertrauen zu erhalten. Eines der Module des Programms richtet sich sogar speziell an Mitarbeitende von öffentlichen Verwaltungen. Während meiner Ausbildung habe ich mir nicht nur neue Fähigkeiten angeeignet, sondern ich konnte auch neue Instrumente entwickeln, die zum Schutz der Daten und der Privatsphäre der Mitarbeitenden und Bürgern der Waadtländer Kantonsverwaltung beitragen. Ich habe jetzt ein anerkanntes Universitätszertifikat in Datenschutz, was ein grosser Vorteil für meine Karriere und meine Anerkennung als Datenschutzspezialist ist.»

Weiterlesen

Noch Fragen?

Unser Team Weiterbildung ist für Sie da!