Bachelor of Arts in Historical Sciences - History of Contemporary Societies, 180 ECTS

9 Semester
~ 25 Stunden / Woche
DE / FR / zweisprachig
1. Februar / 1. August
CHF 1300 / Semester
Flyer herunterladen
In wenigen Worten

Der Studiengang vermittelt den Studierenden ein vertieftes Verständnis für die Herausbildung der zeitgenössischen Gesellschaften (19. und 20. Jahrhundert). Diese Entwicklung ist durch die gegenläufige Entwicklung von Globalisierung und Öffnung der Grenzen auf der einen und Erstarkung nationaler Identitäten und kultureller Partikularismen auf der anderen Seite gekennzeichnet. Ein Schwerpunkt der Ausbildung wird auf die Beherrschung neuer Informationstechnologien (Analyse von Bildern und elektronischen Quellen) gelegt.

Mehr dazu

Der erste Teil des Studienprogramms setzt sich aus vier Modulen zusammen und stellt den propädeutischen Teil des Studiums dar. Diese Module ermöglichen den Studierenden, ein präzises und kritisch reflektiertes Wissen zur Geschich­te des 19. und 20. Jahrhunderts sowie geschichtswissenschaftliche Methoden und Arbeitstechniken zu erwerben. 

Der zweite Teil des Studiums setzt sich aus jeweils zwei Vertiefungsblöcken zusammen. Sechs Module wenden sich den unterschiedlichen Ansätzen der Zeitgeschichte zu: Politgeschichte, Geschichte internationaler Beziehungen, Sozial-­, Wirtschafts-­, Kultur-­, und Mediengeschichte.

Weitere sechs Module behandeln Bereiche der Sozial-­ und Kulturwissenschaften: Politologie, Recht, Soziologie, Ökonomie, Religions-­, Medien-­ und Kommunikationswissenschaften.

Die letzten beiden Module des Studiengangs widmen sich der Vorbereitung und Realisierung der Bachelor-Arbeit.

Unsere Professorinnen und Professoren im Bachelor in Geschichte

Portrait de Christina Späti

Prof. Dr. Christina Späti

Porträtfoto von Cathrine Konopatsch

Prof. Dr. Cathrine Konopatsch

Warum Geschichte studieren?

Interessieren Sie sich für die jüngere Vergangenheit? Möchten Sie die Aktualität besser verstehen? Interessieren Sie sich für Medien? Ein Studium in zeitgenössischer Geschichte an der FernUni Schweiz ist genau für Sie. Das Studium an der FernUni Schweiz bietet eine praxisorientierte Ausbildung in der Sie viele Blicke in die jüngste Vergangenheit vom 19. und 20. Jahrhundert werfen können.

Wie lange dauert das Bachelor-Studium in Geschichte?

Der Bachelor-Studiengang umfasst 180 ECTS-Punkte und dauert 4.5 Jahre. 1 ECTS-Kreditpunkt entspricht 25 bis 30 Arbeitsstunden.

Die Dauer des Geschichtsstudiums bei der FernUni Schweiz ist für eine Person ausgelegt, die berufsbegleitend, neben dem Familienleben oder einer Sportkarriere studiert. Es handelt sich somit um ein Teilzeitstudium.

Die Mindeststudiendauer beträgt 6 Semester, die maximale Studiendauer 15 Semester.

Geschichtsstudium – was dann?

Berufsperspektiven

Im Laufe ihres Studiums lernen Sie selbstständig zu forschen, verschiedene Quellenarten zu interpretieren, aber auch zu synthetisieren, was wiederum die Entwicklung ihrer redaktionellen Fähigkeiten fördern sollte. Durch diese Qualifikationen werden Ihnen verschiedene Zugänge eröffnet. Dies in allen Bereichen, denen Erforschung von Dokumenten zugrunde liegt, wie beispielsweise im Journalismus oder weiteren Gebieten im Bereich der Kommunikation oder der Öffentlichkeit (Vereine, Parteien, wohltätige Institutionen, usw.)

Berufssektoren in der öffentlichen Verwaltung und der Veröffentlichung stehen Ihnen gleichermassen offen, wie bei Unternehmen und Organisationen, die mehr über Ihre Herkunft und über Ihr Selbstverständnis erfahren möchten.

Im Bereich der Publizierung finden sich Berufsfelder, die sich mit Überprüfen und Anpassen von Manuskripten oder der Veröffentlichung eines Buch- bzw. Filmprojektes beschäftigen. Auch die Anstellung bei einem Verlagshaus ist denkbar, welches die Autoren jeweils von der Idee bis zur Publikation begleitet.

Andere mögliche Anstellungen finden sich beim Bund, den Kantonen, den privaten und öffentlichen Organisationen oder den NGOs.

Als Historiker oder Historikerin verfügen Sie über allgemeine Kompetenzen der Wissensvermittlung welche zudem im Bereich der Bildung und der Lehre angewendet werden können.

Weiterführendes Studium nach dem Bachelor in Geschichte

Der Bachelor-Abschluss soll der Nachfrage der heutigen Gesellschaft nach Fachleuten im Bereich der Zeitgeschichte entsprechen. Somit eröffnet der Abschluss Bachelor of Arts in Historical Sciences ein weiterführendes Master-Studium in einem affinen Studiengang, was Ihnen die Karriere zu einem Beruf in der Lehre oder Forschung ermöglicht, beispielsweise in der Assistenz eines Geschichtsprofessors oder einer Geschichtsprofessorin, oder als Dozierender oder Dozierende an einem Gymnasium oder an der Berufsschule.

Die Archive, die Bibliotheken und die Museen ermöglichen dem Historiker und der Historikerin ebenfalls wissenschaftliche Aktivitäten. In den Archiven und Bibliotheken verwalten Sie die Bestände, aktualisieren diese und machen sie der Öffentlichkeit zugänglich. Zudem beraten Sie fachspezifisch die Forschenden und unterstützen diese in ihren Forschungsprojekten. In den Museen arbeiten Sie Ausstellungskonzepte aus, organisieren und leiten Führungen, geben Pressekonferenzen, usw.

Vorwiegend diese Bereiche verlangen eine weiterführende Ausbildung zum Historiker oder zur Historikerin.

Nach dem Master besteht die Möglichkeit eines Doktorats an einer Schweizer Präsenzuniversität.

Studiengebühren und weitere Kosten

Die Studiengebühren betragen für den Bachelor in Geschichte pauschal CHF 1'300.00 pro Semester.
Die Höhe dieser Gebühr ist unabhängig von der Anzahl der im Semester belegten Module und absolvierten Leistungsnachweise.

Die Studiengebühren werden jeweils vor Studienbeginn fällig. In jedem weiteren Semester wird eine neue Rechnung ausgestellt. Eine Zahlung in Raten wird nicht akzeptiert.

Weitere Kosten

Das Studienmaterial ist in der Studiengebühr nicht enthalten. Die Kosten des Studienmaterials sind je nach Modul unterschiedlich. Weitere Details sind im Gebührenreglement geregelt.

Stipendien

Bitte beachten Sie, dass die FernUni Schweiz keine Stipendien vergeben kann. Weitere Informationen erfahren Sie auf der Seite Zulassung und Einschreibung.

Zweisprachiges Studium

Sie haben die Möglichkeit, die einzelnen Module nach freier Wahl entweder in deutscher oder französischer Sprache zu absolvieren.
Wenn Sie 60 % der Module auf Deutsch und 40 % auf Französisch belegen, erhalten Sie einen Bachelor-Abschluss mit dem Zusatz «zweisprachig».

Unsere Lehrbeauftragten im Bachelor in Geschichte

    Porträtfoto von Adrian Hänni

    Dr. Adrian Hänni

    Porträtfoto von Bernhard Schär

    Prof. Dr. Bernhard Schär

    Porträtfoto von Robert Schäfer

    Dr. Robert Schäfer

    Porträtfoto von Constanze Jecker

    Dr. Constanze Jecker

    Porträtfoto von Thomas Metzger

    Prof. Dr. Thomas Metzger

    Prof. Dr. Christian Koller

    Prof. Dr. Franziska Metzger

    Dr. Tanja Rietmann

    Dr. Jean Terrier

    Prof. Dr. Dirk Morschett

    Dr. Ricarda Stegmann

    Dr. Ansgar Jödicke

    Dr. Theo Mäusli

    Dr. Pierre Eichenberger

    Prof. Dr. Patrick Kury

    Prof. Dr. Regula Argast

    Prof. Dr. Sacha Zala

    Prof. Dr. Ramon Mabillard

Stimmen zum Fernstudium

Portrait de Christine Lüthi Schneider
Christine Lüthi Schneider

Absolventin Geschichte
Pilotin bei Swiss International Air Lines

«Ohne die FernUni Schweiz hätte ich nicht mehr studieren können. Beim Grounding der Swissair war ich Langstreckenpilotin. Angesichts der Unsicherheiten bezüglich meiner beruflichen Perspektiven, habe ich mich entschieden, ein Studium in Geschichte zu absolvieren. Mit meinem Vollzeitjob war ein Fernstudium die Lösung für mich. Ich schätzte die Flexibilität sowie die Möglichkeit, in meinem eigenen Tempo zu lernen. Eine wichtige Rolle spielte dabei aber auch die individuelle Betreuung sowie der Austausch mit Studierenden. Ich kann ein Fernstudium wirklich jedem mit einer Doppelbelastung weiterempfehlen. Der Aufwand lohnt sich auf jeden Fall.»

Weiterlesen

Noch Fragen?

Unsere Student Manager sind für Sie da!