Studieninhalte CAS Datenschutz

Das «CAS Datenschutz» soll Ihnen alle Instrumente und Fähigkeiten vermitteln, die Sie in Zukunft benötigen, um verantwortungsvoll den Datenschutz in einem Unternehmen oder in einer öffentlichen Verwaltung zu übernehmen.

Die Module wurden sorgfältig ausgewählt, um Ihnen ein umfassendes Verständnis über die Datenschutzthematik, den jüngsten Entwicklungen, der rechtlichen Grundlagen und der IT-Sicherheit zu vermitteln.

In den Modulen werden jeweils verschiedene Themen fokussiert: allgemeine Grundsätze des Datenschutzes, die Pflichten des Datenschutzverantwortlichen, Betroffenenrechte, Informationsverwaltung und IT-Sicherheit sowie Datenschutzbehörden. Bei der Fachrichtung «Unternehmen und Verwaltung» wird in einem zusätzlichen Modul das Thema «Besonderheiten der öffentlichen Verwaltung» behandelt.

Während der Weiterbildung «CAS Datenschutz» eignen Sie sich nicht nur theoretisches Wissen an, sondern setzen die neu erworbenen Kenntnisse direkt ein. Praktische Fallbeispiele sind integraler Bestandteil der Weiterbildung.

  Modul
M01 Einführung und allgemeine Grundsätze DS
M02 Pflichten des Datenschutzverantworlichen
M03 Betroffenenrechte
M04 Informationsverwaltung und IT-Sicherheit
M05 Datenschutzbehörden

Fachrichtung «Unternehmen und Verwaltung»

M06 – Besonderheiten der öffentlichen Verwaltung
Beschreibung : Durch das revidierte Schweizer Datenschutzgesetz (DSG) werden im Modul 06 die neuen Regelungen und Herausforderungen für die öffentliche Verwaltung in den Mittelpunkt gestellt. Ziel ist es, anhand von praxisorientierten Beispielen den Studierenden Kenntnisse über die erweiterte Informationspflicht, die Offenlegung persönlicher Daten, das Anlegen von Aktenregister, das Amtsgeheimnis, die Transparenz und Archivierung von personenbezogenen Daten zu vermitteln.

Scroll to top