Der neue englischsprachige «Master of Science in Economics, Business and Data Analytics» wird im Herbstsemester 2023 eingeführt. Damit bietet die Fakultät Wirtschaft ein vollständiges Studienprogramm an.

Die Assistenzprofessoren Prof. Dr. Manuel Grieder und Prof. Dr. Michael Kurschilgen sprechen mit uns über die Entstehung des neuen Studiengangs.

Worin besteht der Mehrwert dieses Master-Studiengangs im Vergleich zum bestehenden Angebot der anderen Schweizer Universitäten? Worin unterscheidet er sich?

Der neue «Master of Science in Economics, Business and Data Analytics» zeichnet sich durch einen Fokus auf moderne, datengetriebene Anwendungen der Wirtschaftswissenschaften aus. Die Studierenden erhalten eine fundierte Ausbildung in den Methoden der modernen Ökonometrie und Datenanalyse (wie z. B. Machine Learning) und wenden diese Methoden an, um aktuelle Fragen der Volkswirtschaft («Economics») oder der Betriebswirtschaft («Business») zu analysieren und zu lösen. Diese Kombination garantiert eine universitäre Ausbildung, die theoretisch fundiert ist, und gleichzeitig die Studierenden ideal auf eine Vielzahl spannender und anspruchsvoller Tätigkeiten im Berufsleben vorbereitet. Selbstverständlich wird der neue Master-Studiengang als modernes Fernstudium gestaltet, so dass auch Studierende davon profitieren können, die bereits mitten im Berufsleben stehen und auf Flexibilität im Studium angewiesen sind.

Sie beide sind sowohl Forscher als auch Dozierende. Wie wirkt sich Ihre Forschungstätigkeit auf die Entscheidungen bei der Entwicklung des neuen Studiengangs und der Gestaltung des Unterrichts aus?

Durch unsere eigene Forschungstätigkeit bleiben wir, in Bezug auf aktuelle Entwicklungen in der ökonomischen Forschung, immer am Ball. Das ist sowohl in Bezug auf Methoden wie auch auf Themen wichtig. Solche Entwicklungen können rasant sein. So waren z. B. die Themen «Big Data» oder «Machine Learning» vor zehn Jahren noch kaum präsent und heute ist es zentral, den Studierenden die entsprechenden Kompetenzen zu vermitteln. Wichtig ist auch, dass wir (und alle Dozierenden) Module unterrichten, die nah an unserer eigenen Forschung sind. Hier haben wir die grösste Kompetenz und die grösste Leidenschaft – und das spüren natürlich auch die Studierenden.

Welche Werte möchten Sie Ihren Studierenden über die theoretischen und praktischen Fähigkeiten hinaus vermitteln?

Das Allerwichtigste ist die Neugier und die Freude am Erforschen wichtiger, angewandter Fragen unserer Zeit! Wir leben in einer äusserst spannenden Zeit, um datengetriebene Forschung zu betreiben. Es gibt eine Vielzahl an neuen Datenquellen und die Analysemethoden entwickeln sich ständig weiter, so dass wir viele neue Fragen betrachten und hoffentlich beantworten können. Dabei ist es aber auch wichtig, die Grenzen der jeweiligen Methoden zu kennen und auch ethische Gesichtspunkte (z. B. im Bereich der Privatsphäre oder der Diskriminierung durch künstliche Intelligenz) zu berücksichtigen.

Was geben Sie den Personen mit auf den Weg, die eine Anmeldung für dieses Studium in Erwägung ziehen?

Wir freuen uns auf Sie! Ein Master-Studium lebt sehr stark vom Enthusiasmus und dem Erfahrungsschatz der Studierenden. Die Familiarität und Flexibilität der FernUni Schweiz garantieren, dass Sie sich aktiv einbringen und das Studium nach Ihren Vorstellungen und Bedürfnissen mitgestalten können.

Erfahren Sie mehr über den Master of Science in Economics, Business and Data Analytics

Hier gelangen Sie auf die Seite des Master-Studiengangs.

In Verbindung stehende Artikel

Sujetbild mit mathematischen Grafiklinien.

Neue Fakultät richtet den Fokus auf weiteren Ausbau

Fakultät Mathematik und Informatik

Weitere News

Die FernUni Schweiz lanciert einen Master-Studiengang in Wirtschaft und neue Weiterbildungsprogramme

FernUni Schweiz Weiterlesen
Géraldine Coppin dans "la science des coeurs brisés"

La science des cœurs brisés : Géraldine Coppin intervient à la RTS

Fakultät Psychologie Weiterlesen

Lehrassistent/in 20 %

Fakultät Psychologie Weiterlesen
Sujetbild mit mathematischen Grafiklinien.

Neue Fakultät richtet den Fokus auf weiteren Ausbau

Fakultät Mathematik und Informatik Weiterlesen

Die FernUni Schweiz fördert die Lohngleichheit zwischen Männer und Frauen

FernUni Schweiz Weiterlesen