Aufnahmeprüfung 25+

Die nachfolgenden Bestimmungen gelten nur für die Prüfungen 2018/19 und können von Jahr zu Jahr deutlich variieren.

Alle Kandidaten müssen die Prüfungen in Geschichte und Mathematik bestehen. Die dritte Prüfung hängt aber von dem Studiengangsauswahl ab.

  • Die Kandidaten, welche sich für ein Geschichte- oder Psychologie Bacheloranmelden, müssen sich ebenfalls an eine Psychologieprüfung präsentieren.
  • Die Kandidaten, welche sich aber für ein Writschaft- oder Rechtsstudiumentscheiden, müssen die Prüfung in Wirtschaft und Recht besuchen. Die Wirtschaftsprüfung wird generelle volkswirtschaftlichere Themen behandeln, die manche Rechtsbegriffe umfassen.

Gefordertes Niveau

Um Ihnen eine Vorstellung des geforderten Niveaus zu geben, können Sie hier das Programm der Aufnahmeprüfung 25+ sowie die empfohlene Bibliografie herunterladen. Die Aufnahmeprüfung 25+ nähert sich der Prüfung der Schweizer Maturität an, umfasst jedoch weniger Einzelprüfungen. Bestimmte Themen aus der Mathematik wurden ebenfalls eingeschränkt.

Das ausführliche und endgültige Programm wird spätestens am 1. September auf unserer Lernplattform «Moodle» veröffentlicht.

Nur Personen, deren Dossier angenommen wurde und die ihre Einschreibegebühr (CHF 2'000) gezahlt haben, haben Zugriff auf diese Plattform und sind berechtigt, an den Prüfungen teilzunehmen.

Erfolgskriterien

Jede Prüfung wird nach der folgenden Notenskala bewertet: 6.0, 5.5, 5.0, 4.5, 4.0, 3.5, 3.0, 2.5, 2.0, 1.5, 1.0. Die beste Note ist 6.0, die tiefste 1.0.
Es gibt weder eine zum Ausschluss führende Note noch einen Koeffizienten.
Die maximale Punktzahl beträgt 18.
Die 25+ Zulassungsprüfung gilt als bestanden, wenn der Bewerber bzw. die Bewerberin bei der Summe der Notenwerte aus den drei Prüfungen mindestens 12 Punkte erhalten hat. Eine bestandene Prüfung kann also eine nicht bestandene Prüfung aufwiegen. Ein Beispiel: 4.5 + 4.5 + 3.0 = 12 Punkte.

Ich habe die Aufnahmeprüfung nicht bestanden. Was kann ich tun?

Sollte eine Kandidatin oder ein Kandidat die Aufnahmeprüfung nicht bestehen, so kann die Prüfung vom folgenden Jahr wiederholt werden. Dazu muss ein schriftlicher Antrag gestellt werden und es ist eine Gebühr von CHF 200 zu entrichten. Die Person bekommt Zugang zur Lehrplattform und allen Dienstleistungen, die während eines zusätzlichen Jahres angeboten werden.

Was, wenn ich am Prüfungstermin verhindert bin?

Wenn Sie wegen einem triftigen Grund nicht an den Prüfungen teilnehmen können, müssen Sie unverzüglich den Dienst 25+ unter Angabe der Gründe und der erforderlichen Nachweise informieren. Wenn die Entschuldigung aus gutem Grund akzeptiert wird, können Sie die Prüfungen zum Zeitpunkt der Nachholprüfungen ablegen, ohne die Gebühr von CHF 2’000 erneut bezahlen zu müssen, lediglich eine reduzierte Steuer in der Höhe von CHF 200.

Prüfungstermine

Die Termine sind noch nicht festgelegt. Es müssen alle Freitage und Samstage im Mai freigehalten werden.

scroll to top