Embodiment: Ein moderner Ansatz der Psychologie

Modultitel Embodiment: Ein moderner Ansatz der Psychologie
Dozent/in
Assistent/in
Durchführungtyp Herbstsemester
Zielgruppe Studierende im 7. und 8. Semester
ECTS-Punkte 10
Beschreibung

Embodiment steht für die Erkenntnis, dass unsere Gedanken, Erinnerungen, Gefühle und Motivationen nicht ausschliesslich mit unserem Hirn verarbeitet werden, sondern auch mit unserem Körper. So verarbeiten wir beispielsweise selbst abstrakte Gedanken nebst der Verarbeitung im Hirn auch mit den Augen und Händen. In diesem Proseminar werden alle wesentlichen Grundthemen der allgemeinen Psychologie unter dem Blickwinkel des Embodiments exemplarisch behandelt: Wahrnehmung, Denken, Gedächtnis, Lernen, Emotion und Motivation. Zudem wird die Ästhetik unter dem Ansatz des Embodiments betrachtet.

Am ersten Präsenztermin werden die Teilnehmenden durch das Lehrteam in das Themenfeld Embodiment und Psychologie eingeführt. An den weiteren Präsenzterminen folgt eine stark interaktive Phase, in der die Studierenden in den ersten zwei Stunden der Sitzung Referate zu Studien über bestimmte allgemeinpsychologische Embodiment-Themen halten, die dann in der letzten Stunde vertieft werden (mittels Kurzvorträgen der Dozenten und Diskussionen, bei der auch gemeinsam gelesene Literatur besprochen wird).

Lektüre

Die Literatur wird auf Moodle zur Verfügung gestellt.

(Stand HS19)

scroll to top