Methoden IV: Diagnostik und Testtheorie

Modultitel Methoden IV: Diagnostik und Testtheorie
Dozent/in
Assistent/in
Durchführungtyp Frühjahrs- und Herbstsemester
Zielgruppe Studierende im 5. und 9. Semester
ECTS-Punkte 10
Beschreibung

Dieses Modul gibt eine theoretische und praktische Einführung in die Grundlagen der psychologischen Diagnostik. Bei der psychologischen Diagnostik handelt es sich um eine Methodenlehre, die – allerdings sehr viel stärker als z.B. die Statistik oder die Versuchsplanung – der Lösung von Problemen innerhalb der angewandten Psychologie dient. Unter diesem Aspekt stellt die psychologische Diagnostik Regeln und Messinstrumente zur Verfügung, mit deren Hilfe psychologisch relevante Charakteristika von Merkmalsträgern gemessen und die so erhobenen Daten zu einem diagnostischen Urteil integriert werden können. Das Ziel einer solchen Vorgehensweise besteht darin, begründbare Entscheidungen oder Vorhersagen zu treffen und deren Richtigkeit zu überprüfen. Merkmalsträger im Rahmen der psychologischen Diagnostik sind nicht nur einzelne Personen, sondern auch Personengruppen, Situationen, Institutionen und Objekte. Neben einer Einführung in die testtheoretischen Grundlagen der psychologischen Diagnostik werden grundlegende Verfahren der Leistungs- und Persönlichkeitsdiagnostik, sowie verschiedene Erhebungsstrategien vorgestellt und in praktischen Übungen vertieft. Begleitend zur selbständigen Lektüre ist eine intensive Nutzung der entsprechenden Online-Portale gefordert. Dieses Medium dient nicht nur dem Austausch über die zu erarbeitenden Inhalte und Kompetenzen, sondern stellt darüber hinaus Vertiefungsliteratur und Zusatzmaterial für entsprechende Übungen zur Verfügung. In den Präsenzveranstaltungen wird das Gelesene vertieft und kritisch diskutiert sowie der Einsatz ausgewählter diagnostischer Verfahren vorbereitet und geübt. In den ersten Wochen dieses Moduls werden alle Studierenden eine eigenständige Intelligenzdiagnostik für Kinder bzw. Jugendliche durchführen und auswerten. Im zweiten Studienabschnitt werden sie sich intensiv mit Übungen aus der Verhaltensbeobachtung und der Persönlichkeitsdiagnostik auseinandersetzten. Am Ende des Moduls findet eine schriftliche Abschlussprüfung statt.

Lektüre

Schmidt-Atzert, L. & Amelang, M. (2012). Psychologische Diagnostik (5. Auflage). Heidelberg: Springer.

(Stand HS19)

scroll to top