Zulassung zum Mathematikstudium

Für die Zulassung zum Bachelor of Science in Mathematics benötigen Sie einen der folgenden Abschlüsse:

  • eine eidgenössisch anerkannte gymnasiale Maturität;
  • ein eidgenössisches Berufsmaturitätszeugnis, zusammen mit dem Ausweis über die Ergänzungsprüfungen der Schweizerischen Maturitätskommission «Passerelle»;
  • ein Diplom einer Schweizer Fachhochschule;
  • ein gleichwertiger Schweizer Bildungsnachweis gemäss Anhang A vom Zulassungsreglement;
  • ein gleichwertiger ausländischer Bildungsnachweis gemäss Anhang B vom Zulassungsreglement.

Studium der Mathematik

Das Studium der Mathematik benötigt Zeit und die Gewöhnung an mathematische Argumentationen erfordert Übung und Diskussion. Besonders in der Anfangsphase braucht es daher Durchhaltevermögen und Geduld, um sich an die abstrakten Argumentationen und den mathematischen Formalismus zu gewöhnen. Diese Aspekte stellen sich besonders im Online-Kontext als anspruchsvoll heraus. Deshalb unterstützt die FernUni Schweiz diesen Prozess durch direkten Kontakt zwischen den Studierenden und den Lehrteams (Professorinnen und Professoren sowie Assistierende), durch online-Interaktion sowie durch ein anwendungsorientiertes algorithmisches erstes Semester.

Vorkenntnisse Mathematik

Die für das Studium erforderlichen Kenntnisse in Mathematik entsprechen dem Niveau der eidgenössisch anerkannten gymnasialen Maturität. Im Folgenden ist eine Liste von Themen aufgeführt, deren Beherrschung zu Beginn des Studiums vorausgesetzt wird:

  • Grundkenntnisse in Algebra und Geometrie [insbesondere: Rechnen mit Variablen, Polynome, Gleichungen und Ungleichungen, Gleichungssysteme, Potenzen und Wurzeln, Logarithmen, Exponentialfunktion, Satz des Pythagoras, Strahlensatz, Flächeninhalte, Volumen, Trigonometrie im rechtwinkligen Dreieck, trigonometrischer Kreis].
  • Funktionen [Eigenschaften «üblicher» Funktionen (affine, quadratische, polynomiale, logarithmische, Exponential-, elementare trigonometrische Funktionen)]
  • Grenzwerte und Asymptoten
  • Differentialrechnung (Ableitung, Berechnungen mit Ableitungsregeln, Optimierungsprobleme, Kurvendiskussion «üblicher» Funktionen).
  • Integralrechnung (primitive Funktionen, Berechnung von Integralen, Berechnung von Flächeninhalten).
  • Vektorgeometrie und analytische Geometrie (Vektoren in der Ebene und im Raum; Basen und Komponenten; Skalarprodukt; Geraden- und Ebenengleichung).
  • Elemente der beschreibenden Statistik (Erwartungswert und Varianz).
  • Wahrscheinlichkeit (Kombinatorik; Wahrscheinlichkeitsrechnungen; bedingte Wahrscheinlichkeiten; Satz von Bayes; Zufallsvariablen mit einer Bernoulli-Verteilung oder Binominal-Verteilung).

Vorbereitungskurs

Wir empfehlen Ihnen zur Vorbereitung, das Skript zum Brückenkurs zu studieren und die zugehörigen Übungsaufgaben zu bearbeiten. Dies gestattet Ihnen einen angenehmen Einstieg in das erste Semester.

Wenn Sie merken, dass Sie in einem der Themenbereiche oder in allen Defizite haben und sich vor Studienbeginn optimal vorbereiten möchten, bieten wir Ihnen darüberhinaus einen Vorbereitungskurs vor Semesterbeginn an, der aus einem Skript, Übungen und Antworten besteht. Der Vorbereitungskurs ist auf Moodle für alle registrierten Studierenden verfügbar.

Zulassung ohne gymnasiale Maturität

Eine Zulassung sur Dossier und Aufnahmeprüfung für Personen, die unsere Zulassungsbedingungen nicht erfüllen, ist für den B Sc in Mathematics in Planung, aber noch nicht umgesetzt. Sobald dies möglich ist, werden wir an dieser Stelle informieren. Einige grundsätzliche Informationen finden Sie in der Rubrik Zulassung ohne Maturität.

Sprachkenntnisse

Die Unterrichtssprache der Studiengangs ist Englisch. Gute Kenntnisse dieser Sprache sind deshalb unabdingbar. Zu Beginn des Studiums sind Hilfestellungen gegeben, der sprachliche Aspekt fremdsprachiger mathematischer Lehrbücher erschliesst sich üblicherweise leicht.

Ausländische Bildungsnachweise

Die länderspezifischen Zulassungsbedingungen finden sich in Anhang B des Zulassungsreglements sowie in der Rubrik Zulassung und Einschreibung. Es gilt zu beachten, dass neben dem erforderlichen Bildungsnachweis auch die zusätzlich aufgelisteten Zulassungsbedingungen erfüllt sein müssen.

Endgültiges Nichtbestehen

Wer an einer schweizerischen oder ausländischen Universität / Hochschule infolge Nichtbestehens von Prüfungen endgültig vom Weiterstudium in einem vergleichbaren Studiengang ausgeschlossen wurde, kann bei der FernUni Schweiz nicht zu diesem Studium zugelassen werden.

Modulanrechnungen

Äquivalente Studienleistungen, die an Hochschulen oder Hochschulinstitutionen erbracht worden sind, können angerechnet werden, sofern sie bezüglich Inhalt und Umfang als äquivalent beurteilt werden, stufengerecht sind, nicht länger als fünf Jahre zurückliegen und mit einer genügenden Note abgeschlossen worden sind. Die entsprechende Note wird in die Wertung aufgenommen.

Mindestens 120 der 180 für den Bachelor erforderlichen ECTS-Punkte müssen bei der FernUni Schweiz erlangt werden. Bei vorhandenen Vorleistungen ist ein entsprechendes Gesuch im Rahmen der Online-Einschreibung zu stellen.

Belegung einzelner Module

Erfüllen Sie die Zulassungsvoraussetzungen, möchten aber lediglich ein oder zwei Module belegen? 
Die FernUni Schweiz bietet Ihnen diese Möglichkeit für ein einzelnes Semester an. Die Student Manager informieren Sie gerne und beraten Sie bei der Auswahl der möglichen Module.

Scroll to top