Bachelor-Studium Mathematik

Der Bachelor in Mathematics wurde unter der Prämisse Lebenslanges Wissen! - nicht nur Lebenslanges Lernen konzipiert. Er ist ein moderner Mathematik-Studiengang mit einer direkten Verbindung zu Anwendungen und zur digitalisierten Welt. Die heutige Welt ist in zunehmendem Masse eine algorithmische Welt, das fundierte Verständnis der Algorithmen wird daher immer zentraler. Der Bachelor-Studiengang nimmt diesen Aspekt auf. Er ermöglicht den Studierenden einen nachhaltigen Kompetenzerwerb, auf den jederzeit aufgebaut werden kann und der universell einsetzbar ist.

Der Studiengang betont gleichermassen die theoretischen Grundlagen der Mathematik und die Anwendungen. Zu Beginn des Studiums werden Module absolviert, die genügend elementar sind und dennoch ein Gefühl für die Abstraktheit und Anforderungen der Mathematik vermitteln können. Von Anfang an wird auf klare Konzepte und logisches Schliessen grosses Gewicht gelegt. Das Curriculum berücksichtigt den hierarchischen Aufbau der Mathematik und damit die Notwendigkeit, das Vorwissen als Basis für neue Themen solide zu erarbeiten und ist zugleich anwendungsorientiert.

Der Studiengang basiert auf aktuellen Forschungserkenntnissen und modernen Lernmethoden. Begleitend zum Online- und zum Selbststudium finden alle drei Wochen an einem Samstag Präsenzveranstaltungen statt.

Englischsprachiges Studium

Die Unterrichtssprache ist Englisch.

Facts

Semesterbeginn

Einstieg zweimal jährlich möglich:

1. Februar (Frühjahrssemester FS)
1. August  (Herbstsemester HS)

Abschluss

Bachelor of Science (BSc) in Mathematics, 180 ECTS

Studiendauer

9 Semester berufsbegleitend
(4.5 Jahre)

Studienaufwand

25-30 Stunden / Woche

Unterrichtssprache

Englisch

Präsenzveranstaltungen

5-6 Samstage pro Semester in Luzern*

Einführungsveranstaltung

Samstag, 28. August 2021, online

Prüfungssession

jeweils Januar und Juni

* Aufgrund der aktuellen Gesundheitslage, versursacht durch Covid-19, werden die Präsenzveranstaltungen sowie Prüfungstermine abgesagt bzw. durch Online-Lösungen ersetzt.

Testimonial

Prof. Dr. Thomas Wihler

Photo of Thomas Wihler

Scientific Committee, Bachelor of Science in Mathematics

«Als Mathematiker besitze ich eine universale Werkzeugbox, die zur Behandlung einer breiten Palette von Fragestellungen in verschiedensten Disziplinen ausgelegt ist. Sie besteht aus einer Vielfalt von theoretischen Grundlagen, abstrakten Denkmustern und praktischen Methoden. Ich übe damit die faszinierende Kunst aus, komplexe Zusammenhänge und Vorgänge in geordnete Strukturen zu übersetzen. Auf dieser Basis gelingt es mir, zielführende Schlüsse abzuleiten und innovative Erkenntnisse zu fördern. Dieser Abstraktionsprozess macht meinen Beruf in hohem Mass spannend.»

Prof. Dr. Norbert Hungerbühler

Photo of Norbert Hungerbühler

Scientific Committee, Bachelor of Science in Mathematics

 «Ohne Mathematik geht heute nichts mehr: Von der medizinischen Diagnostik über das Optimieren von Fahrplänen, Internet Security bis hin zur Mobiltelefonie - überall steckt Mathematik als Kern drin. Mathematik ist eine der ältesten Wissenschaften und zugleich eine Schlüsselwissenschaft für die Technologien der Zukunft. Mathematik durchdringt als Sprache und als Werkzeug alle quantitativ arbeitenden Wissenschaften. Und das für mich Entscheidende: Mathematik ist Kreativität in ihrer reinsten Form.»

Scroll to top