Kindes- und Erwachsenenschutz

Modultitel Kindes- und Erwachsenenschutz
Dozent/in
Assistent/in
Zielgruppe Studierende ab dem 1. Semester
ECTS-Punkte 10
Beschreibung

Behandelt wird im Mastermodul 12 der Kindes- und der Erwachsenenschutz. Im Kindesschutz wird dabei auch auf Parallelproblematiken im Familien- und Kindsrecht, wie Besuchsrecht u. dgl. eingegangen. Im Erwachsenenschutz werden insbesondere die eigene Vorsorge (Vorsorgeauftrag/Patientenverfügung) sowie die gesetzlichen Vertretungsmöglichkeiten urteilsunfähiger Personen und die behördlichen

Massnahmen (Beistandschaften/Fürsorgerische Unterbringung) behandelt. Es werden dabei Bezüge zu Grundbegriffen wie Urteils- und Handlungsfähigkeit dargestellt. Ebenfalls angesprochen werden Verfahrensfragen und Behördenstrukturen sowie Einzelfragen im Zusammenhang mit Datenschutz, Verantwortlichkeit, internationalen Abkommen usw.

Lektüre

Literatur:

-HÄFELI, CHRISTOPH, Grundriss zum Kindes- und Erwachsenenschutz, 2. Auflage, Bern 2016

-HAUSHEER HEINZ/GEISER THOMAS/AEBI-MÜLLER REGINA, Das Familienrecht des Schweizerischen Zivilgesetzbuches, 6. Auflage, Bern 2018

-Zur vertiefenden Lektüre werden diverse Aufsätze zu den einzelnen Präsenzveranstaltungen beziehungsweise Themenkomplexen via moodle-Plattform zur Verfügung gestellt.

Gesetzestexte:

-Gesetzestexte ZGB, ZPO, kantonale Erlasse zum Kindes- und Erwachsenenschutzrecht.

(Stand FS21)

Scroll to top