Wettbewerbsrecht inkl. Kartellrecht

Modultitel Wettbewerbsrecht inkl. Kartellrecht
Dozent/in
Assistent/in
Durchführungtyp
Zielgruppe Studierende ab dem 1. Semester
ECTS-Punkte 10
Beschreibung

Behandelt werden in diesem Einführungskurs ins Wettbewerbsrecht allgemeine begriffliche und konzeptionelle Voraussetzungen des Wettbewerbsrecht mit Schwerpunkt Kartellrecht. Ein geschichtlicher Überblick soll aufzeigen, wie und weshalb das heutige Kartellgesetz entstanden ist. Die Vorstellung der verschiedenen Inhalte und Begriffe des Kartellgesetzes, namentlich:

• des Geltungsbereichs

• der verschiedenen Arten von Wettbewerbsabreden

• der Marktmacht und Marktbeherrschung und deren Missbrauch

• der Fusionskontrolle

• des Zivil- und Verwaltungsverfahren, inkl. Untersuchungsmethodik

• des Sanktionensystems

Wo nötig werden das Zusammenspiel der verschiedenen Instrumente und die Tätigkeiten der Wettbewerbskommission aufgezeigt. Daneben sollen politische Fragestellungen in Bezug auf die heutige und künftige Ausgestaltung der Kartellrechts nicht zu kurz kommen. Die letzte Präsenzveranstaltung ist dem Bundesgesetz über den unlauteren Wettbewerb (UWG) gewidmet, womit auch das Wettbewerbsrecht im weiteren Sinne in der vorliegenden Lehrveranstaltung Erwähnung finden soll.

Lektüre

• EUGEN MARBACH/PATRIK DUCREY, Gregor Wild, Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht, 4. Aufl., Stämpfli 2017 (UWG und KG Kurzfassung; Rest ist nicht Teil des Moduls)

• Roger Zäch, Schweizerisches Kartellrecht, 2. Aufl., Stämpfli 2005. (vergriffen, antiquarisch erhältlich)

• Zur punktuellen Vertiefung KG-Kommentar zum Bundesgesetz über Kartelle und andere Wettbewerbsbeschränkungen, Dike Verlag, Zürich/St. Gallen 2018

• Zur punktuellen Vertiefung BSK KG (Marc Amstutz/Mani Reinert), 1. Auflage, Helbling 2010

(Stand FS20)

scroll to top