Wirtschaftsgeschichte

Modultitel Wirtschaftsgeschichte
Dozent/in
Assistent/in
Durchführungtyp Herbstsemester
Zielgruppe Studierende im 5. und 6. Semester
ECTS-Punkte 10
Beschreibung

Gerne und oft wird auf die Erfolgsgeschichte des Wirtschaftsstandorts Schweiz hingewiesen. Tatsächlich gehörte die Schweiz während des 20. Jahrhunderts zu den Ländern mit dem höchsten Wohlstandniveau. Wie ist dieser wirtschaftliche Erfolg zu erklären? Dieser und ähnlichen Fragen wollen wir im Rahmen dieses Moduls nachgehen. Ziel des Moduls ist es, den Studierenden einen Überblick über die wichtigsten wirtschaftsgeschichtlichen Forschungen, Methoden, Konzepte und Quellen zu vermitteln. Nach einer Einführung in die Disziplin „Wirtschaftsgeschichte“ werden wir uns intensiv mit dem Wirtschaftsraum Schweiz im globalen Kontext im 19. und 20. Jahrhundert auseinandersetzen.

Gemeinsam lesen und diskutieren wir das Buch von Lea Haller, Transithandel. Geld- und Warenströme im globalen Kapitalismus, Berlin: Suhrkamp 2019, das die Wirtschaftsgeschichte der Schweiz in einem globalen Kontext präsentiert. Im Rahmen des Moduls halten die Studierenden einen kurzen Vortrag zu ausgewählten Kapiteln des Buches. Bestandteil des Leistungsausweises ist das Verfassen einer Seminararbeit, für welche die Studierenden mit Quellen wichtiger Archivbestände zur Wirtschaftsgeschichte des Archivs für Zeitgeschichte in Zürich arbeiten werden (der Fokus liegt auf Quellenbeständen von Firmen sowie Akteuren, Funktionären und Verbänden der Wirtschaft).

Lektüre

Pflichtliteratur:

• Haller, Lea, Transithandel. Geld- und Warenströme im globalen Kapitalismus, Berlin: Suhrkamp 2019.

Zusatzliteratur / weiterführende Literatur:

• Halbeisen, Patrick / Müller, Margrit / Veyrassat, Béatrice (Hrsg.) Wirtschaftsgeschichte der Schweiz im 20. Jahrhundert, Basel 2012. (Möglichkeit, mit 40% Rabatt über den Dozenten zu bestellen)

(Stand HS20)

Scroll to top