Einführung in die Geschichte des 19. Jahrhunderts

Modultitel Einführung in die Geschichte des 19. Jahrhunderts
Dozent/in
Assistent/in
Durchführungtyp Frühjahrssemester
Zielgruppe Studierende im 1. und 2. Semester
ECTS-Punkte 10
Beschreibung

Im Zentrum des Moduls stehen die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts, die Jahrhundertwende von 1900 sowie die ersten zwei Jahrzehnte des 20. Jahrhundertsbis zum Ende des Ersten Weltkriegs. In fünf thematischen Schwerpunkten werden Deutungslinien für die Geschichte der sich rasch wandelnden, nationalisierenden und zugleich expandierenden europäisch Gesellschaften gelegt. Das 19. Jahrhundert lässt sich als Jahrhundert der Beschleunigung der Zeitwahrnehmung vor dem Hintergrund von Revolution und Industrialisierung, als Jahrhundert neuer politischer und gesellschaftlicher Zukunftshoffnungenwie auch als Jahrhundert politisierter Öffentlichkeit, Nationskonstruktion und räumlicher Expansion–Kolonialismus, Imperialismus –fassen. Diesen Dimensionen widmen sich die drei ersten thematischen Schwerpunkte. Um die Jahrhundertwende von 1900 steigerten sich Unsicherheiten und Ambivalenzenzwischen Fortschrittsglauben und Kulturpessimismusin Kunst und Literatur, Wissenschaft und politischem Denken. Die Themen Kriegserwartungvor dem Ersten Weltkrieg, Gewalterfahrung und Kriegsgedächtnisschliessen das Modul ab und führen zugleich in jenes zum 20. Jahrhundert über.Auf dem Themenschwerpunkt Nation und Erinnerungskulturliegt insofern ein besonderer Fokus, als in diesem kohärenten thematischen Rahmen die Semesterarbeiten des Moduls geschrieben werden.

Der Kurs gliedert sich in fünf Themenfelder:

1. Das „lange“ 19. Jahrhundert –Zeit und Raum

2. Umkämpftheit der Nation –Erinnerungskultur–Besetzung des öffentlichenRaumes

3. Grenz-und Feindbildkonstruktion, Ausweitung der Räume, Imperialismus,Mission

4. Zwischen Fortschrittsglaube und Zukunftsangst: die Jahrhundertwende von 1900

5. Der Erste Weltkrieg: Kriegserwartungen und Kriegserfahrungen

Lektüre

Pflichtliteratur:

•Telesko Werner, Das 19. Jahrhundert. Eine Epoche und ihre Medien, Wien/Köln/Weimar 2010.

Zusatzliteratur / weiterführende Literatur:

•Spezifische Lektürezu den einzelnen Themenschwerpunkten befindet sich als PDF-Dokument in den jeweiligen Wochen auf Moodle.

(Stand FS21)

Scroll to top