Project « Distance learning: Individual differences & distributed vs. massed learning »

Education is changing, and will change even more in the future. Technologies increase the use of distance learning methods in education. The following study therefore aims to gather data on the regularity of learning, motivation, and grades and also relate them to different individual variables such as personality and intelligence in a distance learning setting. The collected data will provide a unique and valuable look at the individual differences of students choosing a mixed-mode approach to learning. When it comes to distributed vs. massed learning, this study will provide further evidence in learning and memory research.

Duration
01.08.2018 – 31.07.2019

Collaborators

  • Ass. Prof. Corinna Martarelli, Universitäre Fernstudien Schweiz
  • Sina Jossen, Universitäre Fernstudien Schweiz
  • Nathanael Jost, Universitäre Fernstudien Schweiz
  • Ass. Prof. Nicolas Rothen, Universitäre Fernstudien Schweiz

Funding

  • Swiss Distance University

Projekt «Distance learning: Individual differences & distributed vs. massed learning»

Die Bildung verändert sich und wird sich in Zukunft noch mehr verändern. Neue Technologien erhöhen und fördern den Einsatz von Fernlehrmethoden in der Bildung. Die folgende Studie zielt daher darauf ab, Daten über die Regelmässigkeit/Dauer von Lernsitzungen im Fernstudium, Motivation und Noten zu sammeln und diese auch mit verschiedenen individuellen Variablen wie Persönlichkeit und Intelligenz in Beziehung zu setzen. Die gesammelten Daten werden einen einzigartigen und wertvollen Einblick in die individuellen Unterschiede der Studierenden geben, die sich für ein Fernstudium (Mixed-Mode-Ansatz) entscheiden. Die Untersuchung des Unterschieds zwischen verteiltem und massiertem Lernen bedeutet zusätzlich weitere Erkenntnisse in der Lern- und Gedächtnisforschung.

Projektdauer
01.08.2018 – 31.07.2019

Teilnehmende

  • Ass. Prof. Corinna Martarelli, FernUni Schweiz
  • B Sc Sina Jossen, FernUni Schweiz
  • Nathanael Jost, FernUni Schweiz
  • Ass. Prof. Nicolas Rothen, FernUni Schweiz

Finanzierung

  • FernUni Schweiz
scroll to top