Thomas Reber, Assistenzprofessor

Thomas Reber hat sein Doktorat 2012 von der Universität Bern erhalten und ging 2013 an die Klinik für Epileptologie der Universität Bonn. 2018 wurde er zum Assistenzprofessor in Psychologie an der FernUni ernannt.

Forschungsschwerpunkte

Laufende Projekte untersuchen einerseits gesunde Probanden mit Oberflächen EEG, und andererseits Epilepsiepatienten, denen zu diagnostischen Zwecken Tiefenelektroden ins Gehirn implantiert wurden. Diese Tiefenelektroden werden dazu genutzt, neuronale Signale aufzuzeichnen. Zudem werden diese Elektroden verwendet, um sehr geringe Ströme ins Hirngewebe zu applizieren, um so neuronalen Vorgänge direkt zu beeinflussen. Diese Methoden werden eingesetzt um die neuronalen Mechanismen hinter Wahrnehmungen, Gedächtnis & Bewusstsein genauer zu verstehen. Grundlangen aus der Gedächtnisforschung werden zudem herangezogen bei Projekten, die den Einsatz von Informations- & Kommunikationstechnologien beim Erwerb einer Zweitsprache untersuchen.

Scroll to top