Globalisierung und internationale Wirtschaft

Modultitel Globalisierung und internationale Wirtschaft
Dozent/in
Assistent/in
Durchführungtyp Herbstsemester
Zielgruppe Studierende im 6. und 7. Semester
ECTS-Punkte 10
Beschreibung

Reale und monetäre Aussenwirtschaftslehre. Insbesondere werden folgende Themen, theoretischen Modelle und Konzepte behandelt:

• Zahlungsbilanz und deren Zusammenhang mit der nationalen Buchhaltung.

• Theorie der komparativen Vorteile zur Erklärung von internationaler Spezialisierung und Handel aufgrund von Produktivitätsunterschieden

• Heckscher‐Ohlin‐Modell zur Erklärung von internationalem Handel aufgrund von Unterschieden in der Ressourcenausstattung

• Das Konzept der Skalenerträge und wie daraus internationaler Handel entsteht

• Verteilungseffekte (Gewinner und Verlierer) des internationalen Handels

• Auswirkungen von handelspolitischen Massnahmen (Importzölle, Exportsubventionen)

• Theorie der Zinsparität zur Erklärung von kurzfristigen Wechselkursschwankungen

• Theorie der Kaufkraftparität zur Erklärung der langfristigen Entwicklung des Wechselkurses

• Die Rolle des Währungsregimes im gesamtwirtschaftlichen Kontext (namentlich die Unterschiede zwischen Regimes mit fixen und flexiblen Wechselkursen)

• Ursachen und Mechanismen von Währungskrisen

• Vor‐ und Nachteile einer Währungsunion

Lektüre

Pflichtliteratur:

• Krugman, Paul R., Maurice Obstfeld, und Marc J. Melitz, 2015, Internationale Wirtschaft – Theorie und Politik der Aussenwirtschaft, Pearson. ISBN: 978‐3‐86894‐264‐4

Zusatzliteratur / weiterführende Literatur:

• Caves, Richard E., Jeffrey A. Frankel, und Ronald W. Jones, 2007, World Trade and Payments, Pearson (10th ed.).

• Mankiw, Nicholas Gregory. Makroökonomik. Springer‐Verlag, 2013 (bereits im Modul M4 verwendet)

(Stand HS19)

scroll to top