Info COVID-19 für Studierende

Zugang zu akademischen, administrativen und technischen Dienstleistungen

Alle unsere Dienste funktionieren und sind wie gewohnt zugänglich. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten zurzeit von zu Hause, unter Einhaltung der vom Bundesrat festgelegten Massnahmen. Infolge der Situation der Telearbeit und der Entwicklung der Pandemie benötigen wir möglicherweise etwas mehr Zeit, um auf Sie zu reagieren. Wir arbeiten unermüdlich daran, dass Sie Ihre Studien mit dem gleichen Qualitätsniveau fortsetzen können und danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Fortsetzung Ihres Studiums

Prüfungen

  •  
  • Die im Juni vorgesehenen Prüfungen des Frühjahrssemesters 2020 sowie die Nachprüfungen des Herbstsemesters 2019 finden statt und werden als Online-Prüfungen organisiert. Sie legen also die Prüfungen zu Hause ab, nach den von Ihren Professorinnen und Professoren festgelegten Modalitäten.
  • Über konkrete Änderungen werden Sie von Ihren Lehrteams so rasch wie möglich, spätestens aber anfangs Mai, informiert.
  • Die Studierenden der Prüfungssession des Frühjahrssemesters 2020 können sich wahlweise für die Juni-Session oder direkt für die Nachprüfungssession im August/September anmelden. Dies gilt für alle Module, welche im Frühjahrssemester 2020 durchgeführt werden (d.h. auch für diejenigen, welche jedes Semester durchgeführt werden).
  • Die Teilnahme an der Nachprüfungssession des Herbstsemesters 2019 ist ausnahmsweise freiwillig. Wer ausstehende Nachprüfungen nicht im Juni 2020 schreiben möchte, kann diese zum regulären Prüfungszeitpunkt der Nachfolgekohorte im Januar 2021 schreiben. Eine entsprechende Teilnahmeumfrage an alle Betroffenen wird folgen.
  • Die Nachprüfungssession des Frühjahrssemesters 2020 soll nach den gleichen Modalitäten wie die reguläre Juni-Session stattfinden. Entsprechend wird ein Tag (wie ursprünglich vorgesehen am 5. September) für deren Durchführung nicht ausreichen. Über die konkreten Daten werden wir informieren, sobald diese bekannt sind.
  • Die Studierenden haben am Ende einer schriftlichen Prüfung (Essays, MC-Prüfungen, etc.) die Wahl, ob sie die Prüfungsunterlagen zur Korrektur einreichen oder nicht. Die Studierenden, welche die Prüfung nicht einreichen, können an der Nachprüfungssession im August/September teilnehmen, als ob es ihr erster Versuch wäre.
  • Mündliche Prüfungen sind gültig und werden bewertet, sofern es keine grösseren technischen Probleme gibt, die ihre Durchführung verhindert oder behindert haben. In diesem Fall ist es den Studierenden, wie bei den schriftlichen Prüfungen, möglich, die Prüfung in der Nachprüfungssession im August/September nochmals abzulegen, als ob es ihr erster Versuch wäre.
  • Die eingereichten Prüfungen werden korrigiert und benotet.

Präsenzveranstaltungen

  • Präsenzveranstaltungen werden durch Fernaktivitäten ersetzt, die von den Lehrteams vorbereitet werden. Die Verpflichtung, an diesen Präsenzveranstaltungen teilzunehmen, wird für das Frühjahrssemester 2020 aufgehoben.

Fristgerecht abzugebende Arbeiten

  • Für die verschiedenen fristgerecht abzugebenden Arbeiten, z. B. Bachelor- oder Master-Arbeiten oder Arbeiten für bestimmte Module, werden die Lehrteams versuchen, an die derzeitigen Umstände angepasste Lösungen zu finden. Eine Verschiebung einiger Arbeiten ist ebenfalls vorstellbar.

Studium nicht fortsetzen

  • Für Studierende, die ihr Studium nicht fortsetzen können, ist auch eine Unterbrechung möglich. In diesem Fall ist es notwendig, die Students Services per Telefon 0840 840 820 oder per E-Mail studentservices@remove-this.fernuni.ch zu kontaktieren. Wir sind für Sie da und können gemeinsam mit Ihnen eine geeignete und kostengünstige Lösung finden.

Einschreibungen und Rückmeldungen

  • Für bereits eingeschriebene Studierende: Die Rückmeldung erfolgt wie gewohnt, Sie erhalten eine E-Mail mit der Einladung zur Rückmeldung.
  • Für neue Studierende: Unser Student Services steht Ihnen zur Verfügung. Die Einschreibungen sind für alle Studiengänge offen.
scroll to top