Info COVID-19

(Situation vom 6. Mai 2020)

Obwohl die FernUni Schweiz sowieso dazu prädestiniert war, aus der Ferne zu operieren, verfolgt die Direktion die Situation aufmerksam und führt auf der Grundlage von Weisungen der Bundes- und Kantonsbehörden, Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit und des Medizinischen Amtes des Kantons Wallis täglich eine neue Beurteilung durch.

Vor dem Hintergrund der vom Bundesrat beschlossenen ausserordentlichen Situation sind wir in der Lage, die Fortführung unserer Aktivitäten zu gewährleisten, indem wir die Einhaltung der Massnahmen sicherstellen, die darauf abzielen, die Ausbreitung des neuen Coronavirus einzudämmen, gefährdete Personen zu schützen und das reibungslose Funktionieren unseres Gesundheitssystems zu gewährleisten. Seit dem 13. März 2020 sind alle unsere Mitarbeitenden und leitenden Organe im Telearbeitsmodus tätig.

Ab dem 11. Mai 2020 lockert der Bundesrat die Massnahmen, insbesondere mit der Bewilligung des Präsenzunterrichts mit bis zu fünf Personen in den Tertiärschulen. In dieser Hinsicht hat die Direktion ein Schutzkonzept definiert, in dem die Bedingungen für diese Lockerung festgelegt sind.

scroll to top