Die kommenden Events

Konferenzzyklus 2017/2018

Zweisprachigkeit und Mehrsprachigkeit im Wallis und in der Schweiz

Universitäre und soziopolitische Perspektiven auf eine gelebte Realität

Welches sind die sprachlichen Herausforderungen in der Walliser Politik?
Was für einen Einfluss hat die Zweisprachigkeit auf das Zusammenleben?
Was für einen Wert haben Sprachkenntnisse auf dem Arbeitsmarkt?
Sollte ich meinem Kind ein zweisprachiges Studium empfehlen?

Antworten auf diese und weitere Fragen möchte die FernUni Schweiz mit Hilfe von Spezialisten an den nächsten Konferenzen finden.

  • Die Konferenzen finden abwechselnd in Brig und Siders statt – Zweisprachigkeit will gelebt werden!
  • Die Konferenzen sind kostenlos und frei zugänglich für alle. Eine Einschreibung reicht aus.
  • Im Anschluss an die Konferenz besteht während einem Apéro die Möglichkeit zur Diskussion.

Schreiben Sie sich ein und informieren Sie auch Ihr Umfeld!


Dienstag, 10. Oktober 2017 – Konferenz auf Französisch

Siders, Hôtel-de-Ville, 18:30 Uhr

« En quelle langue, le Valais communique-t-il à Sion et à Berne ? »

Les défis du plurilinguisme dans la politique, les institutions et l’administration

Dans un pays et un état plurilingues, la gestion de la diversité linguistique revêt une importance particulière. Les autorités doivent prendre en compte plusieurs manières de parler et de penser. La reconnaissance symbolique des différentes communautés et de leurs langues est essentielle, tout comme l’est leur intégration dans la pratique politique et administrative. Le Valais, à l’image de la Suisse, est confronté aux défis de cette situation particulière. Comment les représentants valaisans gèrent-ils le plurilinguisme dans leur quotidien professionnel ? Et quels sont les approches qu’une collectivité réunissant plusieurs langues et cultures peut choisir pour surmonter d’éventuelles difficultés, voire pour transformer en atout le plurilinguisme ?

UniDistance vous invite à une table ronde précédée d’un exposé introductif de

  • Claude Hauser, Historien, Professeur à l’Université de Fribourg, Doyen de la Faculté des Sciences historiques à UniDistance.

Sur le podium, nous accueillerons également

  • Yannick Buttet, Conseiller national Collombey-Muraz,
  • Gabriel Bender, Sociologue et historien, chargé de recherches et de cours à la HEVS et chef du service socioculturel des IPVR (Institutions psychiatriques du Valais romand).

La table ronde sera animée par Bernhard Altermatt, historien et politologue, UniDistance.

Fotoalbum der Konferenz

Video der Konferenz (Französisch)


Dienstag, 23. Januar 2018 – Konferenz auf Deutsch

Brig, Zeughaus Kultur, 18:30 Uhr

«Babylon-sur-Raspille, Röstigraben und Polentaberg»

Was der Zusammenhalt der mehrsprachigen Schweiz mit dem Wallis zu tun hat?

Details folgen in Kürze.

Hier gehts zur Anmeldung


Dienstag, 13. März 2018 – Konferenz auf Französisch

Siders, Hôtel de Ville, 18:30 Uhr

« Valais-Wallis Valley »


Dienstag, 12. Juni 2018 – Konferenz auf Deutsch

Brig, Zeughaus Kultur, 18:30 Uhr

«Die Partnersprache beim Nachbarn lernen»

Wie der schulische Austausch im Wallis und in der Schweiz gefördert werden kann?

Details folgen in Kürze.

Hier gehts zur Anmeldung