Berufsperspektiven

Der Master of Law ermöglicht eine weiterführende wissenschaftliche Bildung und stellt den zweiten Teil der ordentlichen juristischen Universitätsbildung dar. Für Studierende, die in ihrem angestammten Beruf tätig bleiben wollen, bietet der Abschluss eine wertvolle Zusatzqualifikation.

Der Master-Abschluss empfiehlt sich all jenen, die voll in die Jurisprudenz einsteigen wollen. Nach dem Master of Law erfüllen Sie die Voraussetzung für die klassische juristische Ausbildung: Anwalt, Richter, Verwaltung.