Forschung und Entwicklung bei EDUDL+

EDUDL+ (Educational Development Unit in Distance Learning) realisiert in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Lehrpersonen die verschiedensten hybriden Ausbildungsmodelle. Durch ständige Evaluation und möglichst auf die jeweiligen Fakultäten und Themenbereiche zugeschnittenen Modelle ist ein wichtiges Ziel der Arbeit von EDUDL+ die ständige Verbesserung der Lehrqualität der Institution.

EDUDL + orientiert sich bei der praktischen Tätigkeit an den aktuellen Erkenntnissen der Forschung im Bereich der Hochschuldidaktik und im Distance Learning.

Durch die praktische Anwendung der theoretischen Forschungserkenntnisse leistet EDUDL+ darüber hinaus einen Beitrag zu anwendungsorientierten Forschung.

EDUDL+ verfolgt im Bereich Forschung und Entwicklung zwei Ansätze:

  • einen top-down-Ansatz, der ausgehend von der Beobachtung und Analyse der verschiedenen Tätigkeiten von EDUDL+ im Bereich der Hochschuldidaktik (Begleitung der Lehrteams, Evaluation der Lehre durch die die Studierenden, Beschreibung der Unterrichtsmodule, etc.) neue Verfahren einführt und neue Tools oder Funktionalitäten für bereits vorhandene Tools (digitaler und anderer Art) entwickelt und diese evaluiert, vergleicht und optimiert.

  • einen bottom-up-Ansatz, der ausgehend von der Nutzung und/oder Konzeption von digitalen Tools für die Lehre neue wissenschaftliche Erkenntnisse im Bereich der Hochschuldidaktik, insbesondere im Bereich Distance Learning bringt.

EDUDL+ stellt sich vor