Globalisierung und internationale Wirtschaft

Modul Titel Globalisierung und internationale Wirtschaft
Dozent
Assistent
Durchführungtyp Herbstsemester
Zielgruppe Studierende im 6,7. Semester
Beschreibung

Reale und monetäre Aussenwirtschaftslehre. Insbesondere werden folgende Themen und Konzepte behandelt:

• Zahlungsbilanz und deren Zusammenhang mit der nationalen Buchhaltung.

• Theorie der komparativen Vorteile zur Erklärung von internationaler Spezialisierung und Handel aufgrund von Produktivitätsunterschieden

• Heckscher-Ohlin-Modell zur Erklärung von internationalem Handel aufgrund von Unterschieden in der Ressourcenausstattung

• Das Konzept der Skalenerträge und wie daraus internationaler Handel entsteht

• Verteilungseffekte (Gewinner und Verlierer) des internationalen Handels

• Auswirkungen von handelspolitischen Massnahmen (Importzölle, Exportsubventionen)

• Theorie der Zinsparität zur Erklärung von kurzfristigen Wechselkursschwankungen

• Theorie der Kaufkraftparität zur Erklärung der langfristigen Entwicklung des Wechselkurses

• Die Rolle des Währungsregimes im gesamtwirtschaftlichen Kontext (namentlich die Unterschiede zwischen Regimes mit fixen und flexiblen Wechselkursen)

• Ursachen und Mechanismen von Währungskrisen

• Vor- und Nachteile einer Währungsunion

Lektüre

Pflichtliteratur:

• Krugman, Paul R., Maurice Obstfeld, und Marc J. Melitz, 2015, Internationale Wirtschaft – Theorie und Politik der Aussenwirtschaft, Pearson. ISBN: 978-3-86894-264-4

Zusatzliteratur / weiterführende Literatur:

• Caves, Richard E., Jeffrey A. Frankel, und Ronald W. Jones, 2007, World Trade and Payments, Pearson (10th ed.).

• Mankiw, Nicholas Gregory. Makroökonomik. Springer-Verlag, 2013 (bereits im Modul M4 verwendet)