Informationsökonomie

Modul Titel Informationsökonomie
Dozent
Assistent
Durchführungtyp Frühjahrssemester
Zielgruppe Studierende im 4,5. Semester
Beschreibung

Die Digitalisierung der Gesellschaft verändert die Art und Weise, wie wir konsumieren, arbeiten, leben und miteinander kommunizieren. Dabei steht der digitale Nutzer im Mittelpunkt des Erkenntnisinteresses für eine gelungene Digitalisierung und eine tragfähige Informationsökonomie.

 

Ausgehend von der Orientierung am digitalen Nutzer und seinen Bedürfnissen müssen organisatorische Prozesse sowie Angebote in Form von Informationssystemen, Produkten und Dienstleistungen so gestaltet werden, dass sie diese Bedürfnisse bestmöglich erfüllen. Das führt dann zur Nutzung der Systeme oder Inanspruchnahme des Angebots, wodurch der angestrebte Nutzen sowohl für den digitalen Nutzer, für Unternehmen als auch für die Gesellschaft erreicht wird.

 

Ziel dieses Moduls ist es daher, Kern-Kompetenzen der Wirtschaftsinformatik für Verständnis und Gestaltung von Wertschöpfungssystemen zu erlangen, die den Hintergrund des Menschen in der digitalen Welt und der Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft aktiv berücksichtigen, u.a.:

• Verständnis und Gestaltung von Informationssystemen in Wirtschaft, Gesellschaft und Verwaltung im Anwendungszusammenhang

• Verdeutlichung von Einführungs-, Nutzungs-, und Wartungsaspekten von Informationssystemen und deren unternehmensstrategische Möglichkeiten

• Grundlegende Modellierungsfähigkeiten

 

Lektüre

Skript, weiterführende Literatur, Videos